Home | Freunde Azienda Agricola Pasini San Giovanni ITA | ENG | DEU

Facebook   Twitter   Instagram
Pasini San Giovanni


Das 1958 von Andrea Pasini gegründete Weingut Pasini San Giovanni wird auch heute noch von der Familie geführt – mittlerweile in der dritten Winzergeneration. Jeder einzelne seiner Weine ist der vollkommene Ausdruck der Typizität des Gardaseegebietes, denn das Gut bewirtschaftet in den Weinbaugebieten Valtènesi und Lugana am brescianischen Ufer des Gardasees 36 Hektar eigene Rebflächen. Dank der Photovoltaikanlage aus dem Jahr 2009 und des Projektes zur Bewertung des CO2-Fußabrucks nähern sich die Kellerei und die gesamte Betriebsverwaltung immer mehr der vollkommenen Nachhaltigkeit. Der heutige Betrieb trägt zwei Namen: Der eine ist an die Familie Pasini gebunden, die den Betrieb ins Leben gerufen hat und seit jeher leitet, der andere orientiert sich an dem Ort San Giovanni, in dem auch der Bauernhof Cascina San Giovanni steht, und an der Kirche San Giovanni in Palude, einem Ortsteil von Puegnago unweit von Raffa.

Philosophie

Wein ist gut, wenn er auf gutem Boden wächst. Und wenn uns ein guter Boden anvertraut wird, dann ist es unsere Pflicht, ihn denjenigen, die nach uns kommen, möglichst in einem noch besseren Zustand zu hinterlassen. Weinbau und Gebietswein im wahrsten Sinne des Wortes also, unter der Bedingung, dass sie eine natürliche Erscheinung und keine spektakuläre Verdrehung sind. Parallel zu den Investitionen in Weinberg und Kellerei wurde im Jahr 2009 (dank der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Kellerei) mit der eigenen Energieerzeugung begonnen. Sie war der Anfang eines langen Analyseprozesses der Produktionskette, der 2012 in der Zertifizierung des CO2-Fußabdruckes, d.h. des Gewichtes hinsichtlich des Treibhausgasausstoßes, der gesamten betrieblichen Produktion gipfelte.

Dank dieser tiefgehenden Analyse haben wir einige Verhaltensweisen eingestellt, von denen in Anbetracht ihrer Umweltauswirkungen abzuraten ist (angefangen bei chemischen Düngemitteln bis hin zur Verwendung schwerer Flaschen), und können seit 2014 stolz von natürlichem Weinbau und natürlicher Weinbaukunde erzählen, denn sie werden in jeder Hinsicht kontrolliert und sind stark an das Gleichgewicht des Gebietes selbst gebunden.

Reisegefährten

Wir sind Mitglieder zweier Schutzkonsortien, die die Herkunftsbezeichnungen der Weinbaugebiete Valtènesi und Lugana, in denen unsere Rebflächen liegen, schützen. Außerdem gehören wir der Gruppe „Vignaioli Indipendenti“ an: Es handelt sich um einen transversalen Verein „Unabhängiger Winzer“, die verantwortungsbewusst das Land verteidigen, in dem sie ihre Weinberge bewirtschaften und die Trauben für ihre Weine erzeugen, in denen sie sich mit großem Stolz wiedererkennen, die sie verkaufen und für die sie stehen.